Bei der Neuwahl der Bezirks-Pensionistenvertretung folgt Johann Novak auf Annelies Köstler

Infolge der Gewerkschaftswahlen vom Mai 2019 war auch die Neuwahl der Pensionistenvertrauenspersonen nötig. Diese fand am 2. September 2019 im Beisein von Bezirksvorsitzenden Jürgen Dopf in der Ebenseer Mostschenke im Heustadl statt. Nach der Begrüßung durch Pensionistenvertreterin Annelies Köstler und einem Totengedenken folgten die Grußworte des Bezirksvorsitzenden. Der Bericht der scheidenden Pensionistenvertreterin die letzten 5 Jahre Revue passieren. Insgesamt war Kollegin Köstler 10 Jahre lang Vorsitzende und war in dieser Zeit für viele Ausflüge und Veranstaltungen verantwortlich.

Bei der Bezirkskonfernenz 2019 wurden die Weichen für die kommende Funktionsperiode gestellt.

Am Dienstag, 25. Juni 2019, fand um 14 Uhr im Laakirchner Gasthof Bader die konstituierende Bezirkskonferenz der Bezirksgruppe Gmunden Gmunden statt. Die ohne Gegenstimme erfolgte Neuwahl der Bezirksleitung zeugte für die gute Zusammenarbeit der einzelnen Fraktionen.

Eine ausgesprochen hohe Wahlbeteiligung von 90 Prozent brachte die am 8. und 9. Mai 2019 in Oberösterreich durchgeführte Gewerkschaftswahl in unserem Bezirk.

Die Verteilung der Stimmen für die beiden großen Fraktionen FSG und FCG blieben gegenüber der letzen Wahl beinahe unverändert. Neu hinzu gekommen sind 2 Namenslisten in den Ortsgruppen Altmünster und Ohlsdorf, die gemeinsam auf etwas mehr als 6 Prozent der Stimmen kamen.

Gleich zwei Unterschriftenaktionen hat die younion im November 2017 gestartet. Die Themen lauten "Lohnkürzung 2018" und "Kindergartengebühren".

Zum einen kämpfen wir für einen gerechten Lohnabschluss und wehren uns gegen die geplante "Abspeisung" mit höchstens 1 Prozent plus. Zum anderen fordern wir gemeinsam mit der Initiativplattform "Gebührenstopp in Kindergärten und Krabbelstuben" folgende Punkte:

younion verdoppelt den ÖGB-Katastrophenfonds

Aufgrund des aktuellen Hochwassers wird bei den diesbezüglichen Anträgen auf Unterstützung aus dem "KAT-Fonds" ausnahmsweise vorerst bis 31. Juli 2016 auf die Vorlage von Rechnungen, Kostenvoranschlägen, etc. verzichtet, lediglich die Bestätigung der Gemeinde, dass der Schaden am Hauptwohnsitz entstanden ist, bleibt verpflichtend. Die 6-Monate-Einreichfrist nach Eintritt des Schadens bleibt, so wie in den Richtlinien, aufrecht. Diese Regelung gilt für alle Schäden, die ab Mai 2016 eingetreten sind.

younion _ Die Daseinsgewerkschaft leistet ihren Beitrag und verdoppelt für younion-Mitglieder die jeweilige Auszahlung.